21. Januar 2021

Livestream: Corona und Impfen in der Städteregion Aachen – Einschränkungen lockern oder verschärfen?

Nach dem Lockdown im November sind die Neuansteckungen in Aachen und der Region deutlich zurückgegangen. Man kann aber noch keine Entwarnung geben, obwohl die Werte deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegen. Parallel hat das Impfen begonnen und schreitet voran. Mit Experten aus der Region und dem Bundestag habe ich die folgenden Fragen diskutiert:

*       Wie geht es mit dem Impfen gegen Covid19 in Aachen und der Region weiter? Wann bekommt wer einen Impftermin und reichen die gelieferten Impfdosen?
*       Machen die bundesweit diskutierten Verschärfungen zur Corona-Eindämmumg für diese Region Sinn, wenn hier die Ansteckungswerte vergleichbar niedrig sind?
*       Was hat sich für Frauen in der Region durch die Pandemie verändert?
*       Können die Alten- und Pflegeheime nach dem Impfstart zur Normalität zurückkehren?

Bei der Gesprächsrunde dabei waren:

*       Dr. Michael Ziemons, Gesundheitsdezernent Städteregion Aachen (er verantwortet und organisiert die Impfaktivitäten)
*       Silke Tamm-Kanj stellv. Vorsitzende des Frauennetzwerks in der Städteregion Aachen e.V.
*       Dr. Janosch Dahmen, Notfallmediziner und seit kurzem Mitglied des Bundestages für die Grünen und bis November 2020 verantwortlich für Pandemiebekämpfung bei der Berliner Feuerwehr

Verwandte Artikel